Ausbildung zum Besuchs-, Therapie- oder Schulhundteam

Therapiehunde

Therapiehund-Teams können in allen therapeutischen Bereichen, wie Ergotherapie, Physiotherapie, Logopädie etc. eingesetzt werden. Voraussetzung ist eine entsprechende, therapeutische Ausbildung des Hundeführers. Der Hund wird als Co-Therapeut mit in die Behandlung genommen. Anwendungsgebiete zum Beispiel: 
-Physiotherapie
-Ergotherapie
-Psychotherapie
-Altenpflege
-Sterbebegleitung
-etc.

Schulhunde

 Voraussetzung für die Ausbildung zum Schulhund-Team ist die entsprechende pädagogische Ausbildung des Hundeführers. Der Hund wird entweder als Schulbegleithund eingesetzt und ist im Unterricht lediglich anwesend oder er wird als Co-Pädagoge eingesetzt und wird aktiv in den Unterricht eingebunden. 

Besuchshunde

Auch wer keinen therapeutischen Hintergrund hat, kann mit seinem Hund als Team Gutes tun, zum Beispiel in Seniorenheimen oder auch in Kita und Schule.
Die Angebote gehen dann in Richtung "Hundgewöhnung" in Kita und Schule oder einfache Mobilisierung im Seniorenheim.

Welpen

Welpen bereite ich gern im Einzeltraining auf ihre zukünftige Ausbildung zum Therapie- oder Schulhund vor. Die ersten Monate im Leben eines Hundes sind wichtige Meilensteine für sein weiteres Leben an ihrer Seite. Gerade für die späteren Einsätze in der tiergestützten Therapie brauchen die Fellnasen eine gute Vorbereitung und das idealerweise von Anfang an.

Sie sind an einem der Kurse interessiert, dann fordern Sie hier weitere Informationen an!  Viele Fragen beantwortet vielleicht auch mein Podcast. Hören Sie gern einmal rein!